Ich

Chi vive a Roma dopo un po‘ di tempo non si accorge più delle sue bellezze, ma appena si allontana anche per un breve viaggio e ritorna, ritrova Roma bella, magica e grandiosa più di prima.

Mein Name ist Eva Farniente

Ich bin die unweigerliche Hauptfigur dieses Blogs, der 2019 – mitsamt der Schwangerschaft Signorinos – geboren wurde.

Und so begann es, dass die Geschichten mich fanden und ich nichts anderes tun musste als sie aufzuschreiben. Mal sind sie herrlich übertrieben und mal sind sie bierernst, aber immer kommen sie von Herzen.

Inspiration bekomme ich meist täglich – dafür sorgen meine Mitmenschen und allen voran mein Mann, der Römer.

Wenn ich nicht Hausfrau und Mutter bin und sie mich auch nicht hier, Geschichten schreibend antreffen, dann finden Sie mich irgendwo auf 30.000 Fuß (oder höher) zwischen Vancouver und Rom, zwischen Tirana und Tokyo.

Generell kann man das Reisen zu meinen Steckenpferden zählen – denn seit ich die Schule mit 17 Jahren schmiss (enfant terrible – fragen Sie meine Mutter!), führte mein weiterer Bildungsweg durch alle Ecken des Tourismus.

Reich wird man davor nicht – aber glücklich.