Wie der Römer und ich uns kennen lernten (Teil 1)

Es wurde Zeit für eine Überarbeitung des Textes, den ich 2015 schrieb. Und so schaffte dieser Text es nun in meine Kategorie Prolog.

Nachzulesen ist er hier: [Klick!]

Viel Spaß!

11 Kommentare zu „Wie der Römer und ich uns kennen lernten (Teil 1)

      1. Mit nur einem Kind hast du alle Zeit der Welt. Da gehört die Nacht dir. Wenn die Kids langsam erwachsen werden und als Teenies noch um Mitternacht in Hochstimmung sind, sieht die Sache anders aus. 😄

        Gefällt 1 Person

      2. Huch, ein kleiner Nachtschwärmer ist er also. Unsere Wüstenrose ist früh morgens auf den Beinen und schläft deshalb auch früh.
        Jedes Alter hat seinen eigenen Reiz. Ich versuche alles zu genießen. Auch die nervigen Phasen.😜

        Gefällt 1 Person

      3. Wie schön! Ein Morgentau sozusagen. 😍 Jede Phase geht vorbei, hat man mir mal gesagt. Daran klammere ich mich, denn sonst würde es doch nur Einzelkinder geben, oder? 😄 (sagte sie und wartete, dass der erste Zahn endlich durchbricht 😄)

        Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu tinkakartinka Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s