Mai Weisheiten

Wir alle wollen immer nur gute Nachrichten überbringen. Doch die wahre Größe eines Menschen zeigt sich erst dann, wenn er einem geliebten Menschen schlechte Nachrichten übermitteln muss.

Eva Farniente, gewidmet ihrer mutigen Schwester Ova

P.S. Signorino wird von einem linken, unteren Backenzahn gequält. Das heißt, dass keiner der Familie Farniente zwischen 01 – 05:30 Uhr nachts schläft. Die Bearbeitung und Veröffentlichung des letzten Albanienchroniken-Teils verzögert sich noch etwas. Beschwerden bitte direkt an Signorino! 😉

April Weisheiten

Nehmen Sie niemals einen Ratschlag von Personen an, die Sie nicht ohnehin danach fragen würden. Dies gilt auch für Ihren albanischen Schwager B., der zwar ein grandioser Geschäftsmann ist, aber von bilingualer Kindererziehung so viel Ahnung hat wie ein Regenwurm von induktiver Statistik.

Eva Farniente, die ungefragt einen Tipp von Schwager B. bekam, der da lautete, dass man mit einem Kind nicht mehr als eine Sprache sprechen dürfe, andernfalls werde es so überfordert sein, das es kläglich im Leben scheitern werde.

Ob diese SUP bilingual aufgewachsen sind, weiß ich leider nicht. Aber es sieht trotzdem nach einer Menge Spaß aus.

März Weisheiten

Mit Kindern sieht man die Welt mit völlig anderen Augen. Mit armenischen Augen zum Beispiel, wenn das Kind das Handy in die Finger bekommt und die Bildschirmsprache an seine Laune anpasst.

Eva Farniente, die nun geduldig auf den Römer wartet, nachdem sie zwei Stunden lang versuchte ihr Handy dazu zu bringen, wieder Deutsch zu reden. Առայժմ!

Februar Weisheit

Alles im Leben hat einen Sinn. Außer, dass der Paketbote meine dringend benötigte Kontaktlinsen Bestellung ausgerechnet bei der Nachbarin abgegeben hat, die grundsätzlich nie daheim ist. Das war absolut sinnlos.

Eva Farniente, zum fünften Mal in drei Tagen vor der verschlossenen Nachbarstür stehend, kurzsichtig, aber langatmig.